VIRTUELLES ZUSCHAUER-ENGAGEMENT
Dr. Toni Wagner, Gründer und CEO von vAudience, bietet eine Softwarelösung an, die es Broadcastern ermöglicht, die Zuschauer Ihres Live-Streams in aktive, zahlende Nutzer zu verwandeln.

2021 – In einer surrealen Welt der sozialen Distanzierung hat sich auch die Beziehung zwischen Fans und ihren Lieblingsteams und -sportlern drastisch verändert. Weltweit sehen sich 43% der Zuschauer mehr als sieben Stunden Online-Videoinhalte pro Woche an (Limelight Networks). Prognosen für Online-TV zeigen einen signifikanten Anstieg des Umsatzes auf dem Weltmarkt. Im Jahr 2025 soll sich der weltweite Umsatz im Vergleich zu 2019 verdoppeln (Digital TV Research). Der Online-Videokonsum wächst stetig und die Tatsache, dass Zuschauer mehr Zeit zu Hause verbringen, ist der Hauptgrund dafür, dass sie mehr Geld für Streaming-Plattformen und neue Dienste ausgeben. 

Die Einbindung des virtuellen Publikums wird immer wichtiger.

Sportveranstalter und Vereine suchen nach Lösungen, ihren Zuschauern trotz der aktuellen Situation Events anzubieten und ihnen weiterhin das Wesentliche zu vermitteln: Freude und Spaß beim Zuschauen, emotionsgeladene Events und zwischenmenschliche Interaktion.Gerade in Zeiten wie diesen ist jeder Streaming-Anbieter laufend damit beschäftigt, die wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs) zu verbessern: Zuschauerzahlen und Verweildauer. In Zukunft werden Streaming-Dienste allmählich eine Sättigung bis Übersättigung erfahren. Die Aufmerksamkeit der Verbraucher ist begrenzt und Live-Sport-Sender konkurrieren mit großen Streaming-Anbietern, sodass das Engagement und die Einbindung der Zuschauer wichtiger und relevanter denn je werden. Jeder möchte und muss sein Event zu einem einzigartigen Zuschauer-Erlebnis machen, um sich von der Masse abzuheben. 

Halten Sie Ihre Zuschauer bei der Stange

Ziel ist es, das Publikum von Veranstaltungen so zu fesseln, dass es sich mit Begeisterung auf das Dargebotene einlässt und mit ganzem Herzen interagiert. Generell gilt: Ein aktiver Teilnehmer ist ein zufriedener Teilnehmer. Das Letzte, was ein Live-Streaming-Anbieter will, ist eine Gruppe von Teilnehmern, die sich passiv durch die Veranstaltung treiben lassen, ohne irgendeine Form von Begeisterung und Mitwirkung zu zeigen, oder noch schlimmer, Zuschauer, die den Stream aus Langeweile nach ein paar Minuten verlassen. Die menschliche Aufmerksamkeitsspanne wird immer kürzer, weshalb „Reels“ auf Instagram oder Tik-Tok-Videos heutzutage so erfolgreich sind. 

Wie man das Zuschauerinteresse misst

Das Interesse an Live-Übertragungen kann anhand von Metriken wie Anwesenheit und Publikumsaktivität in sozialen Medien gemessen werden. Darüber hinaus liefern Klicks, Chatroom-Aktivitäten, Verweildauer, Teilnahme an Umfragen oder Quizfragen und mehr wichtige Anhaltspunkte. 

Wie kann passives Zuschauen vermieden werden? Können Emotionen wirklich virtuell ausgelöst werden? Und welche Möglichkeiten gibt es, das Publikum stärker einzubinden und interaktiv zu beteiligen? Wie können Live-Streaming-Anbieter das umsetzen? Ist die digitale Transformation wirklich die Zukunft von Live-Events? Genau diese und viele ähnliche Fragen stellen sich derzeit viele Unternehmen. 

Bei all diesen Überlegungen, sollte der wichtigste Aspekt stets bedacht werden: Unsere Gesellschaft sucht vor allem nach einem Gefühl von Gemeinschaft. Die Chance, neue Leute kennenzulernen, Unterhaltung und soziale Interaktion – das ist es, was die Menschen antreibt. Die Möglichkeit, Emotionen zu erleben ist ein wesentlicher Bestandteil der Attraktivität einer Sportübertragung und dieses Erlebnis wird erheblich gesteigert, wenn Emotionen mit anderen geteilt werden können.

Mithilfe der folgenden Tipps, binden Sie Ihr Publikum ein und verwandeln  passive Zuschauer in aktive Nutzer:

1. Lernen Sie Ihr Publikum besser kennen

Um authentische Beziehungen zu schaffen, können Live-Streaming-Anbieter gezielt auf die Bedürfnisse ihrer Zielgruppe eingehen, insbesondere auf die wachsende Fangemeinde der jungen, hyper-digitalisierten Fans und das Live-Streaming-Angebot der Events entsprechend erweitern. Auch hier ist es zunächst einmal besonders wichtig, dass Anbieter ihre Community genau verstehen. Was sind aktuell relevante Gesprächsthemen? Welche Werbung könnte die Fans interessieren, anstatt sie zu langweilen oder zu nerven? 

Beobachten Sie das Feedback, die Kommentare und das Verhalten Ihres Publikums. Führen Sie zum Beispiel Umfragen mit spezifischen Fragen durch, die Ihnen helfen, ein besseres Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zuschauer zu bekommen. Experimentieren Sie außerdem mit Inhalten und Aktualisierungen Ihrer Produkte und Dienstleistungen und orientieren Sie sich an früheren Erfolgen bei Ihrem Publikum. Nutzen Sie Chat-Analysen, um Informationen über die Stimmung und Aktivität der Zuschauer zu sammeln. Und das Wichtigste: Nutzen Sie Datenanalysen Ihrer Sportereignisse, um festzustellen, ob der aktuelle Beitrag eventuell langweilig ist. Die Nutzung von Daten und KI in Zeiten geringer Aufmerksamkeit  eröffnet Ihnen neue Wege, um Interaktionen erneut anzustoßen.

2. Fördern Sie Interaktionen innerhalb Ihrer Zuschauerschaft

Wie können interaktive Tools in einen Stream integriert werden, damit die Zuschauer sie nutzen und daraus einen Vorteil ziehen?

Durch die Integration von z. B. Quiz, Soft-Betting oder Treueprogrammen können Verhaltensanreize bei den Zuschauern geschaffen werden. Die Teilnahme wird belohnt, die Zuschauer werden aktiver gefordert und dadurch noch zufriedener. Fortgeschrittene Engagement-Lösungen können sogar Live-Match-Daten analysieren und automatisch darauf reagieren, Low-Interest-Strecken identifizieren und aktiv automatische Interaktionen wie intelligente Umfragen, Gewinnspiele oder Quizfragen generieren, um die Zuschauer zu binden.

Das mit Abstand stärkste Feature zur Community-Bildung ist eine moderne Chat-Lösung. Nutzer möchten sich mitteilen, fühlen sich zugehörig und der aktive Austausch mit anderen Fans schafft das positive Gefühl, Teil einer Gemeinschaft oder gar etwas Großem zu sein. Das Paradebeispiel ist Twitch mit mehr als 2 Milliarden nutzergenerierten Chat-Nachrichten pro Monat. 

Fazit: Um im Wettbewerb der Seh- und Aufmerksamkeits-Zeit der Zuschauer zu punkten, müssen Inhalte mit einer aktiven, sozialen Umgebung angereichert werden. Die Personalisierung des Zuschau-Erlebnisses ermöglicht zudem den Aufbau von Communities. Die zusätzliche Einbindung von Interaktions-Ebenen fördert die soziale Bindung und gibt den Zuschauern das Gefühl der aktiven Investition (z. B. Treuepunkte, virtueller Status wie verdiente Abzeichen), was wiederum die Community stärkt. Abschließend ermöglichen KI-gesteuerte Systeme die automatische Aktivierung von im Vorfeld klar definierten Zielgruppen mit entsprechenden Ereignissen zu passenden Zeitpunkten.

3. Bleiben Sie mit Ihren Zuschauern in Kontakt

Außerdem ist es wichtig, den Zuschauern zu zeigen, dass man jederzeit für sie da ist. Durch Q&A-Tools, Umfragen oder Abstimmungen, die um den Stream-Inhalt herum aufgebaut sind, können für den Stream relevante Fragen von den Fans beantwortet werden. So können Bedenken seitens der Zuschauer rechtzeitig geäußert und Verbesserungen durch den Creator umgehend vorgenommen werden. Der Fangemeinde vermittelt der Einsatz dieser Features, dass ihre Meinung zählt und sie geben ihnen zudem ein Gefühl von Sicherheit und Gemeinschaft. Gleichzeitig können die Streams durch die Analyse der Ergebnisse solcher Interaktionen stets auf die Bedürfnisse der Endnutzer angepasst werden. 

Zusammenfassung

Es ist ein absolutes Muss, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und technische Innovationen in das eigene Streaming-Angebot einzubauen. Kombiniert mit dem Wissen um die Wünsche und Bedürfnisse der Zuschauer, sollten selbige während der gesamten Dauer eines Streams unterhalten und aktiv gehalten werden. Das ist der Schlüssel, für absolute Zufriedenheit der Fans. Dann werden Ihre Zuschauer gerne wiederkommen und sind auch bereit, für unterhaltsame Features zu bezahlen. 

vAudience hilft Unternehmen verschiedenster Branchen dabei, ihre Live-Streams zu verbessern, indem sie KI-moderierte Chats zusammen mit gamifizierten Features wie Echtzeit-Widgets, Umfragen, Quiz, Q&As, Treuepunkten und viele weitere anpassbare Elemente einsetzen. All dies wird in einer leistungsstarken Softwarelösung vereint: Spect8.

Steigern Sie Ihre Zuschauerbindung, bauen Sie ein Gemeinschaftsgefühl auf und entwickeln Sie Ihre Streaming-Plattform zu einem neuen Zuschau-Erlebnis: Verwandeln Sie Ihre passiven Zuschauer in aktive Nutzer. Halten Sie Ihren Stream gamifiziert, individualisiert und unterhaltsam, ganz egal, wo die Nutzer gerade sind. 

Quellen: Limelight Networks, 2020; Digital TV Research

vaudience logo black orange

Share on

Lasst uns etwas Großartiges zusammen schaffen.

E-Mail: contact@vaudience.net

Friedrich-Bergius-Ring 15, 97067 Würzburg